Die Fortbildungsreihe

Bisher gibt es in Deutschland eine Ausbildung bzw. ein Studiengang durch die angehende Praktiker umfassendes autismusspezifisches Wissen erlangen können.

Mit ABC-Autismus habe ich eine Fortbildungsreihe zusammengestellt, die sich an alle Menschen, die professionell oder privat mit Personen aus dem autistischen Spektrum zu tun haben wendet. Meine Fortbildungsreihe zielt darauf ab, Eltern, Lehrer und Mitarbeitende in ihren Lebens- und Arbeitsfeldern so zu qualifizieren, dass sie ihr autismusspezifisches Wissen zur Gestaltung des Umfeldes Betroffener erfolgreich anwenden können.

\r\n

Ich teile die Auffassung des Bundesverband "Hilfe für das autistische Kind" (Postitionspapier 2004), dass rein einzeltherapeutische Maßnahmen nicht Erfolg versprechend sind. Menschen aus dem autistischem Spektrum haben bekanntlicherweise Probleme bei der Generalisierung von Wissen und Erfahrungen. So bleiben viele Fortschritte in der Therapie für den Alltag ungenutzt. Deshalb ist es von zentraler Bedeutung für die Begleitung und Förderung von Menschen aus dem autistischen Spektrum, dass die pädagogische Arbeit so gestaltet ist, dass sie ein Höchstmaß an Selbstständigkeit und Selbstwirksamkeitserleben zum Ziel hat. 

Die Methoden, die ich in diesen Schulungen vermittle sind für die Teilnehmenden direkt anwendbar.

Den Einstieg bildet der Grundlagenbaustein, auf den die Module (z.B. Sozialverhalten, Problemverhalten, Förderplanung) vertiefend aufbauen.

Dieses Baukastensystem macht es den Teilnehmer_innen möglich, Themen zu wählen und Schwerpunkte gemäß den benötigten Bedarfen abzustimmen.

Darüber hinaus biete ich workshops (z.B. Schule und Autismus, Arbeit und Autismus, Pro-aktive Deeskalationsstrategien, Gelingensbedingungen der Salutogenese und Selbstwirksamkeit) und Praxisreflexionsgruppen an.

\r\n

Die Termine finden Sie unter bei den jeweiligen Kursbeschreibungen. Es ist aber auch möglich, alle Schulungen "In-house" zu buchen.